Vierkampf

13. bis 15. Oktober 2017

Bayerische Meisterschaft  im Juniorenvierkampf und Nachwuchsvierkampf in Mindelheim

 

Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison 2017 starteten drei Vierkämpferinnen vom RFV Schwabmünchen mit Schul- und Privatponys für das Team Schwaben bei den Bayerischen Meisterschaften in Mindelheim. Dabei stellen die Jugendlichen ihr Können nicht nur in den Reitdisziplinen Dressur und Springen unter Beweis, sondern auch im Laufen und Schwimmen. Diese Ergebnisse fließen dann in die Mannschaftswertung ein, woraus sich wiederum der Gesamtsieger errechnet. Daneben gibt es auch eine Einzelwertung.

Für das Team Schwaben starteten Amelie Fröhlich mit Schulpferd Pelle, Laura Fischer, Amelie Fischer vom RFV Schwabmünchen und Anabel Brandelik vom RFV Memmingen.

Bereits in der Leichtathletik legten die drei Schwabmünchner Reiterinnen richtig vor. Auch beim Reiten ließen die drei kaum Punkte liegen, so dass der Gesamtsieg dem Team Schwaben nicht zu nehmen war.

In der Einzelwertung freute sich Amelie Fröhlich über den Vizetitel. Ein ganz besonderer Erfolg: Sie nahm nicht mit einem eigenen Pferd teil, sondern mit dem vereinseigenen Schulpony Pelle, der wochentags den Reitschülern des Reit- und Fahrverein Schwabmünchen zur Verfügung steht.

Mit diesem hervorragenden Ergebnis geht ein ereignisreiches Vierkampfjahr zu Ende. Der Reit- und Fahrverein Schwabmünchen hofft im nächsten Jahr an diese Erfolge anknüpfen zu können.

25./26.März 2017


„Endlich (wieder) Vierkampf!“, hieß es am vergangenen Wochenende für unsere Mädels. Dabei läutete das sportliche Wochenende in Augsburg nicht nur die Vierkampfsaison 2017 ein, sondern war auch der allererste Vierkampf für Nele Galley, Sarah Köhler, Lea Meier und Emma Pfirmann - unsere neue Bambini-Mannschaft. Unsere „erfahrenen“ Vierkämpfer Amelie Fischer, Amelie Fröhlich und Laura Fischer – alle inzwischen aus dem Bambini-Alter herausgewachsen – durften sich erstmals bei den E-Junioren versuchen.
Hochmotiviert und mit einem großen Fanclub im Gepäck ging es am Samstag mit den Schwimmwettbewerben los. Nachdem alle Teilnehmer ihre Bahnen erfolgreich absolviert hatten, wurden sie auf der Reitanlage des RC Augsburg mit kleinen Snacks versorgt. Auch das anschließende Laufen brachten unsere Vierkämpfer mit Bravour hinter sich.
Zurück in Schwabmünchen wurden die Schulponys Ryan, Pelle und Novell sowie die beiden Privatponys Halli-Galli und Shamani auf Hochglanz gebracht und alles für den nächsten Tag vorbereitet.
Am Sonntag ging es dann dank der Zeitumstellung noch ein Stündchen früher los – was zwar den ein oder anderen im Laufe des Tages zu Rechenaufgaben anregte (Wie viele Stunden sind es noch bis zum Montag-Morgen-Wecker?), aber doch niemandem die Begeisterung für den Vierkampftag nehmen konnte. Für die richtige Vorbereitung auf dem Abreiteplatz sorgte unsere Reitlehrerin Sonja Hümpfner und so meisterten unsere Mädels auch die Dressur und das Springen ohne Probleme.
Zum krönenden Abschluss des Wochenendes fanden sich schließlich die Vierkämpfer in der Halle zur Siegerehrung ein. Und wem es bis dahin noch nicht aufgefallen war, war spätestens zu diesem Zeitpunkt klar: die Mädels aus Schwabmünchen hatten wieder ganz schön abgesahnt!
Bei den Bambinis rannte Emma allen davon und sicherte sich so die goldene Schleife in der Einzeldisziplin Laufen. Das Springen gewann Sarah mit Ryan (WN: 6,7). In der Gesamtwertung erreichte Emma den 2.Platz, Lea wurde 4. Den 5.Patz erkämpfte sich Sarah und Platz 6 ging an Nele. In der Mannschaftswertung erreichten die Mädels den 2.Platz.
Die 1,5km sprintete Amelie Fischer ganz locker mal durch (Zeit: 5,45 Min!) und durfte sich somit über den 1.Platz in der Einzeldisziplin Laufen bei den E-Junioren freuen. Die restlichen drei Einzelwertungen im E-Bereich gewann Amelie Fröhlich (Dressur WN: 8,0; Springen WN: 6,7 – jeweils mit Pelle) und entschied damit auch die Gesamtwertung für sich. Platz 2 der Gesamtwertung ging an Laura Fischer, ihre Schwester Amelie Fischer landete knapp hinter ihr auf Platz 3. Bei diesen phänomenalen Ergebnissen war es keine Überraschung, dass die drei auch die Mannschaftswertung klar für sich entschieden.
Nun fiebern unsere Vierkämpfer (und natürlich auch der Schwabmünchner Fanclub) schon dem nächsten Vierkampf entgegen. Dieser findet am 20./21.Mai auf unserer
Anlage in der Leuthau statt – in Verbindung mit einem WBO-Turnier, sodass auch alle „Nicht-Vierkämpfer“ daran teilnehmen können. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und Zuschauer!

17./18. September 2016


Am Wochenende war es wieder soweit: Alina Fellner, Amelie und Laura Fischer, Amelie Fröhlich und Nicky Görs starteten bei der Schwäbischen Meisterschaft im Vierkampf in Ottobeuren. Wie immer wurden die Sportlerinnen tatkräftig unterstützt: Unsere Jugendleiterin Ruth Deschler, Lina Jahn und Sandra Deschler von der Jugendvorstandschaft, unsere Reitlehrerin Sonja Hümpfner, sowie Eltern und Geschwister – alle waren mit von der Partie.
Zur Abwechslung stand am Samstag zuerst das Laufen auf dem Programm. Statt den üblichen 1,5km müssen die E- und A-Junioren bei der Schwäbischen Meisterschaft 2km bzw. 3km Geländelauf absolvieren. Bambinis und Senioren sind allerdings von dieser Regelung „verschont“ und dürfen ganz normal 800m im Gelände laufen.
Der Wettergott war gnädig, sodass alle Teilnehmer das Laufen ohne Regen und mit nur leicht feuchtem Waldboden absolvieren konnten. Anschließend ging es auf die Reitanlage Ottobeuren, wo bereits die Stärkung für Sportler und Helfer vorbereitet war. Nachmittags fuhren wir nach Memmingen ins Hallenbad; somit wurden trotz des zwischenzeitlich eingesetzten Regens wirklich nur die Teilnehmer nass, während der Fanclub auch diese Teildisziplin trockenen Fußes hinter sich brachte.
Am Sonntag hatten wir leider nicht mehr so viel Glück mit dem Wetter. Daher packten wir vor der Abfahrt nicht nur unsere Schulpferde Lady, Pelle und Miss Marple und die beiden Privatponys Buffy und Sandro ein, sondern auch eine ganze Ladung Decken für unsere vierbeinigen Sportler.
Bei nahezu Dauerregen absolvierten unsere Mädels und Ponys ihre Dressur- und Springprüfungen – so ein bisschen Regen kann uns ja nicht den Spaß am Vierkampf nehmen ;) Nachdem alle Pferde versorgt waren, versammelten sich Teilnehmer, Betreuer und alle weiteren Fans – mehr oder weniger trocken – zur Siegerehrung.
Amelie Fröhlich sicherte sich bei den Bambinis Medaillen für die beste Schwimm- und die beste Dressurleistung (WN: 8,3 / mit Lady) und war auch in der Gesamtwertung unschlagbar, mit einer unglaublichen Gesamtpunktzahl von 5754 Punkten. Den Titel der Schwäbischen Meisterin 2016 Bambinis konnte ihr keiner mehr nehmen!
Gemeinsam als Erste ins Ziel rannten Laura und Amelie Fischer (ebenfalls Bambinis) – und damit auch ganz nach oben auf dem Treppchen in der Einzeldisziplin Laufen. In der Gesamtwertung und auch der Schwäbischen Wertung erreichte Amelie Fischer den 3. Platz, die rote Schleife für den 5. Platz ergatterte Laura. In der Mannschaftswertung holten unsere Bambini-Mädels erneut den 1.Platz.
Alina erkämpfte sich bei den E-Junioren in der Gesamtwertung den 8.Platz und in der Schwäbischen Wertung den 6.Platz. Weiße Schleifen (3.Platz) gingen in der Mannschaftswertung an Alina und ihre Mannschaft „RuF Schwabmünchen/RC Augsburg/RFC Markt Erkheim“.
Bei den Senioren erhielt Nicky die Medaille für die beste Laufleistung. Eine wortwörtliche Punktlandung auf den 2.Platz der Einzelwertung vollbrachten sie und Sabine Hauptmann (RFC Markt Erkheim). Auch als Mannschaft „RuF Schwabmünchen/RFC Markt Erkheim“ durften die beiden sich über Platz 2 freuen.
Das rundum erfolgreiche Wochenende stellt einen gelungenen Abschluss der Vierkampfsaison 2016 dar, für die unsere Vierkämpfer das vergangene Jahr fleißig trainiert haben. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an die Stadt Schwabmünchen sowie das Team des Freibads „Singoldwelle“ für die Bereitstellung einer Trainingsbahn, ohne die das Schwimmtraining in diesem Umfang nicht möglich gewesen wäre.
Abgerundet wird die Saison noch am alljährlichen Vierkampftag im November. Dort folgt mit der Vierkampf-Serien-Wertung die letzte Ehrung für unser Team in diesem Jahr. Und im Übrigen heißt es: Weiter trainieren – denn der nächste Vierkampf kommt bestimmt!

27./28. August 2016

Bei traumhaftem Badewetter begann das Wochenende für unsere Vierkampfmädels Laura und Amelie Fischer, Alina Fellner und Amelie Fröhlich mit einem Sprung ins „kalte“ Nass des Freibads in Ottobeuren. Da die Temperaturen gefühlt tropische Ausmaße annahmen, wünschte sich auch der ein oder andere Fan am Beckenrand seine Badehose herbei.
Nach erfolgreich absolvierten 50m Freistil und mit super Schwimmzeiten im Gepäck ging es auf der Reitanlage Erkheim weiter. Dort konnten sich die Sportlerinnen mit kleinen Snacks für den bevorstehenden Lauf stärken.
Trotz der witterungsbedingten Schwierigkeiten meisterten unsere Mädels ihre 800m- bzw. 1500m-Strecke mit Bravour. Der erste Wettkampftag war geschafft!
Zusammen mit unseren Schulponys Pelle und Lady sowie den beiden Privatponys Buffy und Sandro kehrten wir am nächsten Morgen hochmotiviert nach Erkheim zurück. Auf dem Abreiteplatz wurden die Mädels von unserer Reitlehrerin Sonja Hümpfner unterstützt und so brachten sie auch Dressur und Springen erfolgreich hinter sich.
Für Laura gab es auch noch ein kleines extra Highlight des Wochenendes: Sie durfte im Anschluss an den regulären Springreiterwettbewerb den Parcours auch einmal ohne Wertung absolvieren, diesmal mit ihrer Buffy, um diese an die Situation auf einem Springturnier zu gewöhnen. Auf der Tribüne freuten sich alle sehr mit Laura, als sie mit Buffy ohne einen einzigen Stopp die Runde beendete.
Spätestens bei der Siegerehrung wurde klar, dass wir nicht nur ein spaßiges und heißes, sondern auch sehr erfolgreiches Wochenende hinter uns hatten:
Bei den Bambinis gewann Amelie Fischer in den Einzeldisziplinen das Laufen mit der absoluten Höchstpunktzahl von 1000 Punkten. Die Gesamtwertung führte Amelie Fröhlich an, gefolgt von Amelie Fischer auf dem 4. Platz und Laura auf Platz 8. In der Mannschaftswertung erkämpften sich unsere Mädels den 1. Platz.
Bei den Junioren-E konnte Alina sowohl das Schwimmen als auch das Springen mit Pelle (WN: 7,8) für sich entscheiden und erreichte somit in der Gesamtwertung den 4. Platz. Um auch an der Mannschaftswertung teilnehmen zu können, schloss sich Alina mit einer Teilnehmerin aus Altusried zusammen. Eine gute Entscheidung, die beiden standen bei den Mannschaften schließlich ganz oben auf dem „Treppchen“.
Zurück in Schwabmünchen waren sich Teilnehmerinnen, Ponys und Fans einig: Die Schwäbische Meisterschaft in Ottobeuren am 17./18. September kann kommen!

Vierkampf 2011

Jahresrückblick vom Reit- und Fahrverein Schwabmünchen

Teilnahme bei Kreismeisterschaften, Schwäbischer und Bayerischer Meisterschaft

Vierkampf ist beim Reit- und Fahrverein Schwabmünchen ein Sparte neben dem Voltigieren und Reiten. Hier ist die Vielseitigkeit im Sport gefragt: 50 m Freistil-Schwimmen, 800m – 1500 m oder 3000 m Laufen im Gelände, Dressur- und Springreiten.

Die Jugendleiterin Ruth Deschler und Schriftführerin Sandra Wiedemann, die den Vierkampf im Verein betreuen, sind mit Recht stolz auf Ihr Team und die Schul- und Privatpferde, die 58 Platzierungen in den Einzelwertungen und 14 Platzierungen in den Mannschaftswertungen erreichten.

2011 starteten die Mädels bei den Kreismeisterschaften in Ottobeuren, Kimratshofen und Holzburg, der Schwäbischen in Altusried und der Bayerischen Meisterschaft am Irschenberg.

Die Bambinis Katja Rudel, Laetitia Bühler und Sophia Fendt waren in den Mannschaftswertungen fast nicht zu schlagen: 3 x 1. Platz und 1 x 2. Platz sowie 16 Einzelplatzierungen. Den Kreismeistertitel Augsburg/Aichach sicherte sich Laetitia Bühler.

Auch die E-Mannschaft mit Sophie Ammann, Christine Trometer, Nicky Görs Franziska Seidl und Laura Grühbaum konnte fast alle Mannschaftswertungen gewinnen: 3 x 1. Platz und 1 x 3. Platz. Einzelplatzierungen waren es 22 und auch hier gab es eine Schwabmünchner Kreismeisterin Augsburg/Aichach: Nicky Görs.

Nina Rudel, Laura Zeus und Pia Prechtl starteten bei den A-Junioren. 16 Einzelplatzierungen und 4 Mannschaftsplatzierungen, davon 2 x 1. Platz, 1 x 2. Platz und 1 x 3. Platz gingen auf ihr Konto. Pia Prechtl konnte sich außerdem in ihrer Altersklasse den Kreismeistertitel Augsburg/Aichach sichern.

Pia Prechtl wurde aufgrund ihrer Leistungen für die Bayerische Meisterschaft sowie für den schwäbischen und bayerischen Vierkampfkader nominiert.

Bei den Bayerischen Meisterschaften am Irschenberg erreichte Pia dann einen hervorragenden 9. Platz und mit der schwäbischen Mannschaft I den 2. Platz. Nicky Görs durfte kurzfristig ebenfalls an der Meisterschaft teilnehmen und wurde 23. und mit der Mannschaft II gab es einen 3. Platz.

Das schwierige bei den Bayerischen ist der Start beim Reiten mit gelosten Pferden aus anderen Regionalverbänden. Die Vierkämpfer reiten die Pferde ca. 10 Minuten und gehen dann gleich an den Start der jeweiligen Dressur- oder Springaufgabe.

Bei den Senioren startete Sabine Hauptmann und erreichte 3 Platzierungen.

Ohne Pause trainieren die Vierkämpfer bereits wieder für die Saison 2012 und freuen sich schon auf den Vierkampf im Mai in Schwabmünchen auf der Vereinsanlage.

 

Reit- und Fahrverein Schwabmünchen
Königshausen 1
86830 Schwabmünchen
Tel. 08232 4780
mail info(at)ruf-smue.de

Zum Seitenanfang