15. und 16. Juli 2006

Wettkampftage werden zum besonderen Erlebnis
Kreismeisterschaft im Vierkampf in Großhausen

{phocagallery view=category|categoryid=158|imageid=2963|limitstart=0|limitcount=12|detail=3|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|float=right}Die Kreismeisterschaft im Vierkampf wurde heuer von der RuTG Holzburg auf der Reitanlage Gut Sedlhof in Großhausen unter der Leitung von Barbara Leithner ausgerichtet. Optimale Bedingungen und sehr freundliche Gastgeber machten die beiden Wettkampftage für die Teilnehmer aus den Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg sowie die Gäste aus dem restlichen Schwaben und Baden-Württemberg zu einem besonderen Erlebnis.

Über fünfzig Vierkämpfer hatten den oftmals weiten Weg nach Großhausen gefunden, um sich in den Disziplinen Schwimmen, Laufen, Dressurreiten und Springen zu messen. Nach Alter und Leistungsstand waren sie den Bambini, Junioren E, Junioren A oder Senioren zuzuordnen.

Zunächst stand am Samstag im Freibad von Aichach das Schwimmen auf dem Programm. 50 Meter waren für Laura Zeus und Laura Metzger vom RuFV Schwabmünchen kein Problem. Sie holten sich in der Kategorie Bambini und Junioren E jeweils die Medaille für die besten Schwimmerin. Nachmittags ging es auf die Laufstrecke. 800 Meter für Bambini und Senioren, 1500 und 2000 Meter für die Junioren waren zu bewältigen.

Trotz steigender Temperaturen kamen alle Teilnehmer gut ins Ziel. Besonders schnell war Jessica Krist vom RuFV Schwabmünchen. Mit 916 erreichten Punkten konnte ihr keiner den Titel der besten Läuferin der Junioren E mehr nehmen.

Am Sonntag stand dann das Reiten im Mittelpunkt. Pünktlich um 9 Uhr saßen die Richter Alfons Bühl und Monika Kuftner auf ihren Plätzen. Bis zum späten Nachmittag waren sie beschäftigt, um die meist jungen Reiter nicht nur mit Noten, sondern auch mit guten Ratschlägen zu versorgen. Ein erfreuliches Ergebnis erzielt Stephanie Buxeder von der SVG Langerringen beim Springen. Sie war mit einer Note von 7,8 die beste Springreiterin der Bambinis.

Die anschließende Siegerehrung zeigt dann, wer in der Gesamtwertung und der Kreiswertung die Nase vorn hatte. Bei den Senioren siegte Eva-Maria Leithner von der RuTG Holzburg. Stephanie Buxeder von der SVG Langerringen holte sich sowohl in der Gesamt- wie in der Kreiswertung der Bambini den Siegerpokal. Laura Zeus belegte den dritten und Christine Trometer (beide RuFV Schwabmünchen) den siebten Platz in der Kreismeisterschaft der Bambini.

In der Mannschaftswertung kamen die Bambini des RuFV auf den zweiten Platz. Besonders groß war der Andrang bei den Junioren E, was auch daran lag, dass man in dieser Kategorie seit diesem Jahr bis 16 Jahre starten darf. Um so erfreulicher ist es, dass Jessica Krist vom RuFV ihren Titel heuer wieder erfolgreich verteidigen konnte. Sie ist alte und neue Kreismeisterin der Junioren E. Insgesamt erzielte sie beachtliche 5413 Punkte und lag damit vor Theresa Strehle (RuFV, 5051 Punkte) und Elisabeth Bamberger (RFV Fischach, 4246 Punkte).

Auch die Mannschaftswertung konnten die Schwabmünchner für sich entscheiden und verwiesen Fischach auf Platz zwei. In der Kategorie A dominierten in der Gesamtwertung die Vierkämpfer aus Baden Württemberg. Da sie in der Wertung für die Kreismeisterschaft nicht berücksichtigt werden, ging der Kreismeistertitel an Katja Ilg aus Mauerbach. Sie setzte sich mit 5187 Punkten vor Martina Müller vom RV Mergenthau-Kissing )4971 Punkte) und Martina Wünsch aus Mauerbach (4707 Punkte) durch. Geraldine Steibel (RuFV) belegt mit 4460 Punkten den fünften Platz.

Alle Teilnehmer wurden von den Gastgebern nicht nur mit Schleifen, Pokalen und Medaillen belohnt, sondern erhielten dank Sponsoren auch Ehrenpreise. Die strahlenden Gesichter zeigten, dass auch kleinere Niederlagen in den Einzeldisziplinen schnell vergessen waren.

Zum Abschluss erhielt der RuFV Schwabmünchen von der Vierkampfbeauftragten des Verbandes der Reit- und Fahrvereine Schwaben, Sigrid Puschnig, eine Einladung nach Baden Württemberg. Vom 8. bis 10. September findet in Meissenheim das 5. Landesjugendturnier statt.