14. und 15. September 2006

{phocagallery view=category|categoryid=158|imageid=2965|limitstart=0|limitcount=12|detail=3|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|float=left}60 Teilnehmer hatten sich beim Reitverein Mergenthau Kissing angemeldet, um bei der vom Verband der Reit- und Fahrvereine Schwaben veranstalteten Schwäbischen Meisterschaft im Vierkampf dabei sein zu können. Voraussetzung war allerdings, dass sich alle Reiter im Laufe des Jahres auf einer Kreismeisterschaft hierfür qualifiziert hatten. Dies war auch den Reitern aus Langerringen und Schwabmünchen gelungen, die den Landkreis Augsburg somit erfolgreich vertreten konnten.

Doch die Konkurrenz war groß, vor allem im Bereich der Junioren E hatte sich durch die Veränderung des Reglements, das den Reitern eine Teilnahme bis 16 Jahre erlaubt, ein hohes Starterfeld ergeben. Da mussten letzte Kraftreserven mobilisiert werden, um beim Schwimmen im Hallenbad in Aichach, beim Laufen im Gelände und beim Dressur- und Springreiten auf der Anlage des Reitvereins Mergenthau Kissing wichtige Punkte sammeln zu können.

Schon die Bambinis zeigten, was in ihnen steckt. 3 Medaillen für die jeweils beste Leistung in den Einzeldisziplinen erkämpften sich Stefanie Buxeder (SVG Langerringen) im Schwimmen, Pia Prechtl (RuF SMÜ) im Laufen und und Lisa Gallersdörfer (RuF SMÜ) in der Dressur. In der Kategorie Junioren E konnte Jessica Krist (RuF SMÜ) wieder mit einer glänzenden Schwimmleistung aufwarten und sich so die Medaille für die beste Schwimmerin sichern.

Auch in der Gesamtwertung holten sich die Teilnehmer aus dem Landkreis Augsburg etliche Schleifen und Pokale. So besetzten bei den Bambinis Pia Prechtl (5262 Punkte) und Laura Zeus (5119 P.), beide vom RuF SMÜ, jeweils den 2. und 3. Platz der Siegertreppe. Den 5. und 6. Platz sicherten sich Stefanie Buxeder ( 4946 P.) und Lisa Gallersdörfer (4914 P.). Philipp Maier von der SVG Langerringen (4352 P.) und Christine Trometer vom RuF SMÜ (4202 P.) belegten den 13. und 15. Platz.

Trotz der starken Konkurrenz konnte sich Jessica Krist auch diesmal wieder bei den Junioren E durchsetzen. Der Reiterin des Reit- und Fahrvereins Schwabmünchen gelang es, nicht nur ihre Schnelligkeit, sondern auch ihre reiterlichen Fähigkeiten auf den Schulpferden Nico und Novell unter Beweis zu stellen. Mit 5154 Punkten erreichte sie den 1. Platz. Weitere hervorragende Leistungen erbrachten Karin Gänsdorfer (SVG Langerringen, 4810 P.,4. Platz), Theresa Strehle (RuF SMÜ, 4776 P.,6. Platz), Antonia Weber (SVG Langerringen, 4445 P.,9. Platz) und Christiane Bigusch (SVG Langerringen, 4146 P.,11. Platz).

Alleinvertreterin unseres Landkreises im Bereich der Junioren A war Geraldine Steibel vom RuF SMÜ. Den gehobenen Anforderungen gerecht zu werden gelingt ihr von Mal zu Mal überzeugender. So konnte sie mit durchweg guten Leistungen und insgesamt 4375 Punkten den 7. Platz belegen. Belohnt wurde dieser Erfolg mit der Aufnahme in den Schwäbischen Vierkampfkader, die von der Vierkampfbeauftragten des Schwäbischen Verbandes, Sigrid Puschnig, vorgenommen wurde. Geraldine Steibel freut sich bereits auf Lehrgänge und die voraussichtliche Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft im Vierkampf, die am 14./15. Oktober beim RC Augsburg ausgetragen wird. Schwäbische Meisterin wurde Julia Lein vom RV Bad Wörishofen.

Der Reitverein Mergenthau Kissing sorgte in angenehmer Atmosphäre für einen reibungslosen Verlauf der beiden Wettkampftage.