27./28. August 2016

Bei traumhaftem Badewetter begann das Wochenende für unsere Vierkampfmädels Laura und Amelie Fischer, Alina Fellner und Amelie Fröhlich mit einem Sprung ins „kalte“ Nass des Freibads in Ottobeuren. Da die Temperaturen gefühlt tropische Ausmaße annahmen, wünschte sich auch der ein oder andere Fan am Beckenrand seine Badehose herbei.
Nach erfolgreich absolvierten 50m Freistil und mit super Schwimmzeiten im Gepäck ging es auf der Reitanlage Erkheim weiter. Dort konnten sich die Sportlerinnen mit kleinen Snacks für den bevorstehenden Lauf stärken.
Trotz der witterungsbedingten Schwierigkeiten meisterten unsere Mädels ihre 800m- bzw. 1500m-Strecke mit Bravour. Der erste Wettkampftag war geschafft!
Zusammen mit unseren Schulponys Pelle und Lady sowie den beiden Privatponys Buffy und Sandro kehrten wir am nächsten Morgen hochmotiviert nach Erkheim zurück. Auf dem Abreiteplatz wurden die Mädels von unserer Reitlehrerin Sonja Hümpfner unterstützt und so brachten sie auch Dressur und Springen erfolgreich hinter sich.
Für Laura gab es auch noch ein kleines extra Highlight des Wochenendes: Sie durfte im Anschluss an den regulären Springreiterwettbewerb den Parcours auch einmal ohne Wertung absolvieren, diesmal mit ihrer Buffy, um diese an die Situation auf einem Springturnier zu gewöhnen. Auf der Tribüne freuten sich alle sehr mit Laura, als sie mit Buffy ohne einen einzigen Stopp die Runde beendete.
Spätestens bei der Siegerehrung wurde klar, dass wir nicht nur ein spaßiges und heißes, sondern auch sehr erfolgreiches Wochenende hinter uns hatten:
Bei den Bambinis gewann Amelie Fischer in den Einzeldisziplinen das Laufen mit der absoluten Höchstpunktzahl von 1000 Punkten. Die Gesamtwertung führte Amelie Fröhlich an, gefolgt von Amelie Fischer auf dem 4. Platz und Laura auf Platz 8. In der Mannschaftswertung erkämpften sich unsere Mädels den 1. Platz.
Bei den Junioren-E konnte Alina sowohl das Schwimmen als auch das Springen mit Pelle (WN: 7,8) für sich entscheiden und erreichte somit in der Gesamtwertung den 4. Platz. Um auch an der Mannschaftswertung teilnehmen zu können, schloss sich Alina mit einer Teilnehmerin aus Altusried zusammen. Eine gute Entscheidung, die beiden standen bei den Mannschaften schließlich ganz oben auf dem „Treppchen“.
Zurück in Schwabmünchen waren sich Teilnehmerinnen, Ponys und Fans einig: Die Schwäbische Meisterschaft in Ottobeuren am 17./18. September kann kommen!