• 246491063_5120937847920920_1750128312762245243_n

Das alljährlich im Herbst durchgeführte Voltigierturnier des Reit- und Fahrvereins Schwabmünchen wurde nach vielen Jahren wieder mit der Schwäbischen Meisterschaft verbunden. Doch unter den 36 Gruppen, fünf Doppelpaaren und 14 Einzevoltigiererinnen waren auch etliche Teilnehmer aus ganz Bayern zur Reitanlage in der Leuthau angereist.

Der ausrichtende Schwabmünchner Reit- und Fahrverein (RFV) schickte fünf Gruppen in die einzelnen Bewerbe. Schon am Samstag feierte die Juniorgruppe den ersten Platz nach Pflicht und Kür beim Juniorenwettbewerb bis 18 Jahren. Diese Gruppe mit Johanna Kraus, Julie Rixner, Amelie Gistl, Lisa Eichberger, Carla Doll und Johanna Schwaiger mit dem Pferd "Da Vinci" und der Longenführerin Susanne Simmet hatte sich vor Kurzem für das Finale der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Das Duo Monika Hundseder und Charlotte Strauß erreichte beim Doppelvoltigieren den zweiten Platz. Das Team RFV III siegte bei der Gruppenprüfung der Leistungsklasse A ebenso wie die Einsteiger in der Gruppe E.

Am Sonntag standen dann die Höhepunkte der Voltigiermeisterschaften an. Dabei wurden starke Leistungen in einer Mischung aus Ballett und Turnen auf dem an der Longe im Kreis geführten Pferd geboten. Bei der Pflicht wurde jede einzelne Voltigiererin innerhalb der Gruppe nacheinander nach der Ausführung der vorgeschriebenen Figuren bewertet. Beim Kürprogramm zeigten bis zu drei Voltigiererinnen der sechs- bis achtköpfigen Gruppe gleichzeitig auf dem Pferd akrobatische Hebefiguren. Ganz überwiegend waren junge Voltigiererinnen im Wettbewerb zu sehen, nur vereinzelt waren auch junge Männer in einer Gruppe vertreten.  Das zweite Voltigierteam des RFV Schwabmünchen gewann den schwäbischen Cup in der Prüfung der Leistungsklasse L mit fünf teilnehmenden Gruppen. Theresa Ammann führte das Pferd "Riva Va Bene" an der Longe und die Mädels Lena Sinzinger, Jasmin Poweleit, Lea Sladek, Julie Rixner, Hannah Geldhauser, Johanna Heiß, Melina Gistl und Johanna Schweiger voltigierten zum Sieg. Beim Wettbewerb der M-Klasse führte wieder Susanne Simmet das Pferd "Da Vinci" an der Longe. Die erste Gruppe der Schwabmünchner Voltigiererinnen trat mit acht Damen an und erreichte nach Pflicht und Kür die beste Wertung der fünf teilnehmenden Gruppen mit der Note 7011 und gewann damit die Trophy. Zum Siegerteam gehören Johanna Kraus, Monika Hundseder, Charlotte Strauß, Lisa Eichberger, Sophie Ammann, Amelie Gistl, Ronja Simmet und Carla Doll. Schwäbischer Meister im Voltigieren durfte sich aber das erste Team des VRC Weicht nennen, das als einziges in der höchsten Leistungsklasse S startete. Denn für die Meisterschaft werden die Klassen M und S zusammen gewertet.


"Das Turnier war ein voller Erfolg"

"Das Turnier war sportlich und organisatorisch ein voller Erfolg, der nur durch viele freiwillige Helfer und die Unterstützung von Sponsoren möglich wurde", sagte die Vereinsvorsitzende Susanne Simmet. Beim Reit- und Fahrverein Schwabmünchen gibt es elf Voltigiergruppen vom Breitensport bis zur Leistungsklasse M.